Dienstag, 5. Juli 2016

Die neue "Häkeln for you" ist da...


... mit 3 Modellen von uns!

Unser Lieblingsmodel Charlie trägt diesmal einen supercoolen Blümchen-Strohhut, ...

... außerdem gibt es ein sommerliches (Sonnen-)Brillenetui...

... und einen witzigen Taschenbaumler-Fisch, der mit euch überall hinschwimmt.  :O)

Leider ist beim Druck etwas schiefgelaufen: die Häkelschrift für die Blätter am Strohhut ist spiegelverkehrt! SORRY ! ! !

Wenn ihr keine Lust habt, beim Häkeln mit einem Spiegel herumzuhantieren, schreibt mir einfach eine kurze Mail und ich schicke euch die richtige Häkelschrift.

Und wenn ihr alle ganz fleißig die kunterbunten Sommer-Accessoires produziert, wird das ja vielleicht auch noch was mit dem Wetter und der Sonne...
Viel Spaß beim Häkeln!

Dienstag, 21. Juni 2016

Eine kleine Sensation in meinem Garten

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht...
Die Schafe haben viel gearbeitet, über viel Neues nachgedacht und waren viel unterwegs... Aber davon berichte ich so nach und nach.  :O)

Heute muss ich euch unbedingt das hier zeigen:




Meine Banane hat eine Blüte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich stehe den halben Tag im Garten, spreche mit ihr und schaue ihr beim Wachsen zu.  :O)

Mittwoch, 27. April 2016

April-Wetter-Trostpflaster

Dafür eignet sich hervorragend dieser Ruck-Zuck-Apfel-Mandelkuchen:



Das Rezept reicht für eine Backform mit 18 cm Durchmesser:

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
1 Apfel (ca. 150 g) schälen und in kleine Stückchen schneiden.
1 Ei mit 2 Eßl. Zucker (wenn ihr wollt, könnt ihr den Zucker durch 50 g Xylit ersetzen; dann ist der Kuchen Low Carb geeignet) schaumig schlagen.
Zuerst 1 gehäuften Teel. Backpulver und 1 gestrichenen Teel. Johannisbrotkernmehl und anschließend 100 g gemahlene Mandeln unterrühren. 
Falls der Teig zu fest ist, noch etwas Sahne oder Milch dazugeben.
Zum Schluss die Apfelstückchen unterrühren.
Den Teig in der Form verteilen und wenn ihr mögt, ein bisschen Zimt und Zucker darüberstreuen.
Nach 25-30 Minuten ist der Kuchen fertig!
Jetzt solltet ihr euch noch ca. 1/2 Stunde gedulden, weil man sich an heißen Äpfeln ganz furchtbar die Zunge verbrennen kann. Ich weiß, wovon ich spreche..

Lasst ihn euch schmecken!
Ich glaube, ich werde mir jetzt ein Stückchen genehmigen...

:O)

Montag, 18. April 2016

Ergebnis des Experiments:

sehr leckere Pistazien-Macarons! Und damit sie nicht so alleine auf einem Teller liegen, habe ich auch noch ein paar noch leckerere Schokoladen-Macarons gebacken.  :O)





Für den 1. Versuch sehen sie doch ganz gut aus, oder?
Das Rezept liefere ich demnächst nach...

Samstag, 16. April 2016

Beginn eines Experiments...


Ich bin schon seeehr gespannt und werde berichten...  :O)

Ein tolles Wochenende und laßt es euch gut gehen!

Donnerstag, 14. April 2016

Mit ein paar Sonnenstrahlen...

... sieht doch alles gleich viel freundlicher aus! 





Ich glaube, ich gehe jetzt noch ein bißchen Unkraut jäten.  :O)

Montag, 11. April 2016

Gestern haben wir Beute gemacht...

Und zwar auf dem Gartenmarkt in Gelnhausen:


Eine Lupinie, Steinkraut, 3 Ziermohn-Pflanzen, ein australischer Minz-Strauch, Schokoladen-Minze, wilder Rucola, eine Pfingstrose, Schneeglöckchen und eine pinkfarbene Blume (von der ich leider den Namen nicht mehr weiß) dürfen ab sofort in unserem Garten wohnen.

Ich wünsche euch eine schöne, sonnige Woche!


Donnerstag, 7. April 2016

Lust auf Erdbeer-Joghurt-Gugl?




Falls euch jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft und ihr gleich mit Backen loslegen wollt, dann laßt euch nicht aufhalten!  :O)

Für 12 Mini-Gugl und 6 große Gugl braucht ihr:

80 g Erdbeeren, in ganz kleine Stückchen geschnitten. 

110 g Butter oder Margarine (sie schmecken viiiel besser, wenn man Butter statt Margarine nimmt),
1 Prise Salz,
90 g Zucker und
1 P. Vanillezucker zusammen schaumig schlagen.

2 Eier,
70 g Joghurt und 
1 Eßlöffel Mineralwasser (mit Kohlensäure) dazugeben und unterrühren.

160 g Dinkelmehl (Weizenmehl geht natürlich auch) mit
2 gestrichenen Teelöffeln Backpulver mischen, dazugeben und unterrühren.

Die Erdbeerstückchen kurz unterrühren und den Teig auf die gefetteten Gugl-Förmchen verteilen. 

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Mini-Gugl 15-20 Minuten und die großen Gugl 20-25 Minuten backen.
Kurz auskühlen lassen und aus den Formen stürzen.

Laßt sie euch schmecken!
:O)

Montag, 4. April 2016

Die neue "Stricken for you" ist da !


2 Modelle aus dieser Zeitschrift sind von uns; das Kissen vom Titelbild und diese superschöne, federleichte Tunika aus obergenialem Baby-Alpaka-Garn:


Unser allerliebstes Lieblingsmodel Charlie ist auch ganz begeistert.  :O)
Also ran an die Nadeln!

Dienstag, 22. März 2016

Wie waren im Wolle-Himmel

Was gibt es für Wolle-Verrückte, Strick- und Häkelbesessene und kreative Köpfe schöneres, als ein Besuch auf der Handarbeitsmesse H&H in Köln?

NICHTS ! ! !  :O)



Wolle bis zum Abwinken...
Außerdem haben wir viele bekannte Gesichter wiedergetroffen und jede Menge neue Leute kennengelernt. Besonders nett war es am Stand von Claire aus Holland.


Der Termin für nächstes Jahr ist schon vorgemerkt  :O)


Mittwoch, 16. März 2016

Braucht ihr Nachschub?

Jetzt gibt es noch mehr tolle Muster für Freundschaftsbändchen:



Ihr bekommt es bei uns im SHOP oder beim Buchhändler eures Vertrauens  :O)